Wir vertreten die Rechte von Natur und Landschaft

Stellungnahmen nach dem Bundesnaturschutzgesetz


Naturschutzgebiet (Foto: NABU/Helge May)/Eiche (Foto: Achim Schumacher)


Zum Schutz der Natur und der Landschaft haben die anerkannten Naturschutzvereinigungen nach dem Bundesnaturschutzgesetz das Recht, sich zu geplanten Eingriffen in die Natur zu äußern, um Schäden soweit möglich abzuwenden und zu vermeiden.

Auch der NABU Kreisverband Düren e.V. macht von diesem Recht so oft wie möglich Gebrauch. Unsere Stellungnahmen zu geplanten Vorhaben im Kreis Düren geben wir teilweise auch gemeinsam mit anderen Naturschutzverbänden ab.

Auf den folgenden Seiten können Sie einige unserer Stellungnahmen einsehen und sich so informieren, welche Planungen es im Kreis Düren gibt und wie sich der NABU dazu stellt. Wir hoffen, Ihnen damit einen interessanten Einblick in unsere Arbeit bieten zu können.


Windenergieanlagen in Vlatten

Genehmigungsantrag für 5 Windenergieanlagen


Rurbrücke Raiffeisenplatz, Heimbach Hausen

Beseitigung der bestehenden und Errichtung einer neuen Brücke


Änderung des Bebauungsplans Titz-Opherten

Bereich Irmundusweg, Urbanstraße und Eintrachtstraße


Ausweisung eines Klettergartens auf der Halbinsel Eschauel im Stadtteil Schmidt

Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Nideggen


Bahnstrecke Düren-Zülpich

Neubau einer Streckenfunkstelle



Beseitigung des Lucherberger Sees

Antrag auf Planfeststellung


Windenergie Linnich

Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Linnich und des Bebauungsplans Gereonsweiler-Linnich


Windenergie Aldenhoven

Änderung des Bebauungsplans


Bebauungsplan Welldorf

"Alte Fachhochschule"




Kritik am Bike-Park Hürtgenwald

Vorgaben der Raumplanung wurden missachtet

Naturschutzverbände fordern Rückbau



Pumpspeicherkraftwerk am Rursee

Änderung des Regionalplans