Nachts im Museum

Fledermäuse in der Zitadelle


Fledermäuse Fledermausschutz NABU Düren Zitadelle Jülich Arbeitskreis Fledermausschutz
Fledermäuse in ihrem Quartier (Foto: NABU/Otto Schäfer)

Kennen Sie die Zitadelle bei Nacht? Während tagsüber hier ein reger Schul- und Museumsbetrieb herrscht, huschen ab Einbruch der Dunkelheit Fledermäuse um die Festungsmauern. Am 24. August 2019 stellen Arbeitskreis Fledermausschutz Aachen, Düren, Euskirchen (NABU/ BUND/ LNU) und das Museum Zitadelle ab

20.00 Uhr die faszinierenden Jäger der Nacht vor.

 

Die Zitadelle ist eines der wichtigsten Quartiere im Jülicher Land für die streng geschützten Tiere. Hunderte von Fledermäusen nutzen die alten Festungsmauern als Unterschlupf. Ab 20.30 Uhr bieten wir jede halbe Stunde eine Führung zu den Lebensäumen in der Zitadelle an, bei der einzelne Arten und deren Lebensweise vorgestellt werden. Mit etwas Glück und einem Fledermausdetektor können die Tiere beim Ein- und Ausfliegen beobachtet werden. Im Rahmen des Projekts zur Erforschung der Fledermäuse in der Zitadelle führt der Arbeitskreis Fledermausschutz einen Lebendfang durch, bei dem einzelne Tiere aus nächster Nähe betrachtet werden können. Wer mehr über Fledermäuse erfahren möchte, kann sich an einem Infostand wenden, an dem den ganzen Abend Fledermausexperten Rede- und Antwort stehen.

 

Die Teilnehmerzahl pro Gruppe ist begrenzt, eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Einlass ist um 20.00 Uhr, die erste Führung startet eine halbe Stunde später. Bitte Taschenlampe und festes Schuhwerk mitbringen.


Nachts im Museum – Fledermäuse in der Zitadelle

Samstag, 24. August 2019, 20:00 – 24:00 Uhr

Anmeldung: museum[at]juelich.de, cfischer[at]juelich.de

Information: www.juelich.de/fledermausnacht

 

Es wird kein Eintritt erhoben. Vielmehr haben Sie die Möglichkeit Ihr Gefallen an den Aktionen frei nach dem Motto „Pay what you want!“ – „Zahl was Du willst!“ zu äußern und damit auch das Museum und den Arbeitskreis Fledermausschutz zu unterstützen.